Ihre Browserversion ist veraltet. Wir empfehlen, Ihren Browser auf die neueste Version zu aktualisieren.

SEMINARE 2016 -

alle Details unter Seminare/Kurse!

 

23.02.2017

Horsesense

 

10.-12.03.2017

Sportpferdetherapie-Akupunkturkurs mit Dr. Eul-Mattern

 

05.-09.04.2017

Horsesense

 

15.-16.07.2017

Neurostim-Einführungskurs

 

28.10.2017

Beginn Akupunkturausbildung Dr. Eul-Mattern

 

 

 

 

 

Akupunktur TCM

 

Nach Vorstellung der Traditionellen Chinesischen Medizin (TCM) beruht Gesundheit auf dem Gleichgewicht der Kräfte Yin und Yang . Sie bilden das dynamische Gegensatzpaar, das allem Leben wie Aus- und Einatmen zugrunde liegt. Sie bestimmen auch die Lebensenergie, Qi genannt, die durch bestimmte Energiekanäle, die sogenannten „Meridiane“, durch den gesamten Körper strömt. Ist der Energiefluss ungehindert und ausreichend, ist der Organismus gesund. Wird aber das natürliche Gleichgewicht gestört, etwa durch psychische Belastungen wie Angst, Wut oder auch Stress, durch äußere Einflüsse (z.B. Kälte, Hitze, Feuchtigkeit, Wind) oder durch andere Faktoren wie beispielsweise Überanstrengung, Trauma, schlechte Ernährung, Bewegungsmangel etc., geraten der Körper und seine Organe ins Ungleichgewicht. Es kommt zu Blockaden des Qi in den Meridianen und damit zur Entstehung von Krankheiten.

Unter Akupunktur versteht man das Einstechen von Nadeln an speziellen Punkten auf der Körperoberfläche, um damit verschiedene Körperfunktionen zu regulieren mit dem Ziel, den harmonischen Energiefluss wiederherzustellen und damit die Selbstheilungskräfte des Organismus zu fördern.

Verschiedene wissenschaftlich nachgewiesene Wirkungen der Akupunktur sind seit langem bekannt, wie z.B. eine Durchblutungsförderung sowie die Freisetzung von Neurotransmittern (u.a. Endorphine) und damit Schmerzlinderung bis zur Anästhesie. Des Weiteren kann eine Stimulation des Immunsystems erreicht und eine krampflösende Wirkung auf die Muskulatur gemessen werden.

Für die Akupunktur verwende ich einen Akupunkturlaser und/oder Nadeln.